„Wenn der Lehrer nur dasteht wie ein Automat, funktioniert das nicht.“

das Interview führte Yannick Lendzian

 

FE: Heute Schulleitung, früher Lehrer: welche Fächer haben Sie früher unterrichtet?

MB: Evangelische Religion, Geschichte und Sport.

FE: Wie sind Sie zu dieser Auswahl gekommen?

MB: Sport war immer schon mein Herzensanliegen. Ich habe früher auch in der Bundesliga Hockey gespielt, deswegen wollte ich gerne etwas mit Sport machen. Ethische und religiöse Fragen waren mir aber auch immer sehr wichtig und Geschichte interessiert mich, weil ich immer darüber nachdenke, warum bestimmte Dinge so geworden sind, wie sie geworden sind. Ich sehe da auch ein wenig Beziehung zur Religion:  Es geht um Gerechtigkeit und menschliches Miteinander.

FE: Was ist Ihre Aufgabe als Stellvertretender Schulleiter?

MB: In erster Linie sind das viele organisatorische Fragen: Finanzen, Vertretungslehrer, das Schulgebäude Sicherheitsfragen, aber jetzt auch zum Beispiel die Organisation der Notbetreuung. Außerdem bin ich natürlich der Stellvertreter des Schulleiters und habe demnach auch das Selbstverständnis, für die Schule da zu sein, für Kolleg*innen da zu sein, für Schüler*innen da zu sein. Ich habe zum Beispiel bei ItsLearning einen Kurs „Hilfe und Beratung“ eingerichtet.

Ich sehe mich als verantwortlich dafür, dass an dieser Schule gut gelernt werden kann. Dafür sehe ich als Voraussetzung, dass es den SuS gut geht. Denn nur der, dem es gut geht, der lernt auch gut.  Und bei uns gibt es viele belastete Schüler. Ich habe letzte Woche auf einer Fortbildung gehört, dass 30 Prozent der Schüler stark seelisch belastet sind – und zwar mit Depressionen. 30 Prozent! Deshalb müssen wir alles tun, damit es dem Einzelnen gut geht.

Aber man hört wenig – von unseren 1323 Schülern erfahren wir leider so wenig.

FE: Warum sind Sie Lehrer geworden? „„Wenn der Lehrer nur dasteht wie ein Automat, funktioniert das nicht.““ weiterlesen

Erzähl Deine Geschichte!

Ich möchte dich lieber Leser, liebe Leserin mit auf eine Reise nehmen. Eine Reise über unsere Welt hinaus, in deine Fantasie und wieder zurück.

Auf dieser Reise möchte ich dir zeigen, was eine Geschichte ist und warum du deine Geschichten erzählen solltest.

Bist du bereit? Dann fangen wir an.

Unsere Welt ist voll von Geschichten und nie wurde so viel erzählt, wie heute. Wir lesen Bücher, schauen Filme und Serien, unterhalten uns mit Freunden und Beobachten Social Media. Gerade deswegen sollen wir uns die Funktionen von Geschichten bewusst machen. „Erzähl Deine Geschichte!“ weiterlesen

Sommerhaus mit Swimmingpool – Buchempfehlung des Monats von Frau Dinsing

 

Der Roman „Sommerhaus mit Swimmingpool“ wurde von dem niederländischen Autor Herman Koch 2011 bei Kiepenheuer & Witsch (KiWi) veröffentlicht. Nach seinem Bestseller „Angerichtet“ von 2009 war es sein zweiter derartiger Roman.

Die Hauptfigur ist Familienvater und Allgemeinmediziner Marc Schlösser. Mit seiner Frau Caroline und seinen zwei jugendlichen Töchtern führt er ein halbwegs normales Leben: Gelangweilt von seinem Job und dem täglichen Kontakt zu eintönigen Menschen mit den immer gleichen Problemen, auf der unaufrichtigen Suche nach neuen Abenteuern.

Durchbrochen wird diese Tristesse von der Beleidigung des Hausarztes durch die Witwe Judith Meier. Vor seinen wartenden Patienten stürmt sie aufgebracht in seine Praxis und bezeichnet ihn als Mörder. Wie kam es zu dem Tod ihres Mannes? Gibt es wirklich einen Mörder? Und kann ein Arzt, der nach bestem Wissen und Gewissen handelt der Täter sein?

Wie es dazu kommen konnte, erklärt Herman Koch nach und nach in seinem Roman.

Es beginnt mit einer neuen Freundschaft zu Ralph und Judith Meier, „Sommerhaus mit Swimmingpool – Buchempfehlung des Monats von Frau Dinsing“ weiterlesen

Interview mit Herrn Klaßmann, dem neuen Oberstufenkoordinator der DFG

Ich treffe Herrn Klaßmann am Freitag, den 11.12.2020 zum Interview.

An diesem Tag wurde verkündet, dass ab dem darauf folgendem Montag für viele Schülerinnen und Schüler wieder Distanzlernen stattfindet, daher wurde das Interview mehrfach unterbrochen. Um Verwirrungen zu umgehen habe ich die Unterbrechungen komplett aus dem eigentlichen Interview gelassen und direkt bei der ersten Frage angefangen.

Aber jetzt zum Interview.

FE: Nun zu der ersten Frage, welche Fächer unterrichten sie?

Herr Klaßmann: Ich unterrichte die Fächer Geschichte und Biologie, in dieser Reihenfolge. Ich unterrichte meist Geschichte und dann in der Sekundarstufe 1 auch GL und das Wahlplichtfach Naturwissenschaften.

FE: Warum unterrichten sie den diese Fächer?

Herr Klaßmann: Das sind alte Interessen, ich hatte schon immer in Geschichte und Biologie ganz gute Noten, hatte beide Fächer auch als Leistungskurse und als es dann für mich an die Frage ging, was ich beruflich machen möchte, habe ich nach Berufen Ausschau gehalten, bei denen ich mit beiden Fächer etwas machen kann.

„Interview mit Herrn Klaßmann, dem neuen Oberstufenkoordinator der DFG“ weiterlesen

Vennhauser Allee

Es ist immer total voll

Das find ich nicht so toll

Es sind massenweise Kinder da

Find ich – naja.

 

Die Kinder drängen sich in den Bus

Darauf habe ich keine Lust

Die Menschen sind achtlos

Das macht mich machtlos.

Der Kern von Star Trek 2/2

Spoiler

Star Trek Discovery (2017 ) legt sich bis jetzt noch nicht wirklich fest, aber erzählt bis jetzt von Wissenschaftlern, die in einen Krieg geworfen werden und wie sie sich nach Beendigung dessen mit einer anderen militärischen Bedrohung auseinandersetzen und in der aktuellen Staffel, wie sie sich schlagen, wenn sie auf einmal ohne Unterstützung klarkommen, in einer Welt, in der es die Föderation, wie sie sie kennen, das woran sie geglaubt, wofür sie gelebt und gekämpft haben, nicht mehr existiert.

Raumschiff Enterprise (1966) führt uns in die Welt ein und zeigt, entgegen der Propaganda des Kalten Kriegs, „Der Kern von Star Trek 2/2“ weiterlesen

Der Kern von Star Trek – Teil 1/2

Star Trek Discovery ist mittlerweile in der dritten Staffel, die zweite Staffel Star Trek Picard ist bestätigt und eine neue Serie namens „Strange new Worlds“ ist in Vorproduktion. Kurzgesagt: Star Trek ist auf einem noch nie da gewesenen Höhepunkt. Aber Fans kritisieren, die Serien passen nicht mit dem Kanon, den Ereignissen, die offiziell in dem Universum passiert sind, zusammen, Die Designs und Technologie passen nicht in ihre Zeiten, wenn man sich nach den anderen Serien richtet. Star Trek habe seinen Kern, den Optimismus verloren. Darum möchte ich heute die alten und neuen Star-Trek Serien, und Filme auseinandernehmen und wieder zusammensetzen. Dabei werde ich die in Universe- und Produktionsgeschichte von Star Trek, die Themen und seinen Kern beleuchten. Fangen wir an. „Der Kern von Star Trek – Teil 1/2“ weiterlesen

Warum wir für die Demokratie kämpfen müssen!

Die aktuellen Ereignisse in und um das US Kapitol zeigen uns, wie zerbrechlich unsere Demokratie doch ist. Darum werde ich in diesem Artikel darlegen, warum wir für die Demokratie kämpfen müssen. Das werde ich in vier Schritten tun:

Im ersten Schritt werde ich die Demokratie definieren.

Im zweiten Schritt werde ich die Vorteile der Demokratie aufzeigen.

Im dritten Schritt werde ich Gefahren für die Demokratie aufzählen und im vierten Schritt werde ich eine demokratische Einstellung definieren.

Die Demokratie – eine Definition

Im modernen Sinne ist eine Staatsform, in der alle volljährigen Staatsbürger eine Regierung und ein Parlament wählen dürfen, das stellvertretend und im Sinn seiner Wähler die politischen Angelegenheiten des Landes regelt. Dabei werden die Sitze im Parlament anteilig zu den Stimmen, die die Parteien „Warum wir für die Demokratie kämpfen müssen!“ weiterlesen