Forteexpress – Biografie einer Schülerzeitung Schuljahr 2019/2020

Am Anfang des Schuljahres noch vor dem Markt der Möglichkeiten kam das erste neue Mitglied, Yannick dazu. Am Tag vom Markt der Möglichkeiten war Herr Möller nicht abkömmlich. Deswegen Wurde er von Melody und Yannick Vertreten. Nach dem Markt der Möglichkeiten hatten wir 13 Offizielle Redaktionsmitglieder: Gamze, Sarah, Denise, Maria Firdaous, Juna, Nadia, Jessica, Evangelia, Shaeena, Julia, Melody, Vivian, Christiane und Yannick

Einige Zeit später verließ Melody die Redaktion. Gegen Jahresende stellten wir eine Liste mit Bitten an die Schulleitungen von diesen Bitten wurden uns die Folgenden gewährt: Die Publikation von Artikeln am Schwarzen Brett, in der Schule Werbe Plakate zu nutzen, Die Nutzung des Medienscouts -raum für die Redaktionssitzungen, Buttons mit denen wir innerhalb der Schule fotografieren dürfen und ein Laminiergerät. Im Januar war Herr Möller in Elternzeit.

Im Februar wurde ein Publikationsplan entworfen, der ab März in Kraft treten sollte. Des Weiteren verließen Christiane, Shaeena und Vivian uns. Infolge der Corona Pandemie ging der Plan nicht auf, da wir nur wenige Teilnehmer*innen an den Sitzungen hatten und so auch nur an wenige Personen Artikel vergeben konnten. Dafür kam Melody zurück. Während der Schließungszeiten haben wir nur vereinzelte Artikel veröffentlicht.

Im nächsten Jahr möchten wir dann aber wieder voll durch Starten,

In diesem Jahr wurden 28 Artikel publiziert. Unsere Website hatte 6.369 Aufrufe. (Stand 10.6.2020)

 

Das war das Schuljahr aus der Sicht der Redaktion

Wir wünschen euch und ihnen Schöne Sommerferien

Vermisstenanzeige Q1 und 6f – Verschicken von Ergebnissen

Guten Morgen!

1.) Von einigen (wenigen) Schülern habe ich noch nichts gehört bzw. haben diese auch noch nicht ITS genutzt – sollten Sie dazugehören, melden Sie sich bitte bei mir über die bekannte E-Mailadresse.

2.) Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich bei ITS Ihnen bisher oft „Aufgaben“ gestellt habe – es hätten aber „Aufträge“ sein müssen, damit Sie diese direkt über ITS beantworten und mir zuschicken können. Ich versuche mich zu bessern.

3.) Die offizielle Schul-Emailadresse ist unglaublich lahm – schicken Sie mir Ihre Ergebnisse lieber an janomoeller(at)aol.com oder an die andere Ihnen evtl. bekannte Adresse, in der mein Name auftaucht! So kann ich Ihnen schneller Rückmeldung geben, ob mich Ihre E-Mail erreicht hat bzw. ggf. wo ich noch Verbesserungspotential bei der Bearbeitung sehe.

Dankeschön!

Aufgaben für die Q1 (über das Wochenende, wie gemein)

Guten Morgen,

da wir vermutlich nächste Woche uns wiedersehen, möchte ich Sie bitten, soweit noch nicht getan, sich mit den „freiwilligen“ Aufgaben, die es zu Beginn der Ferien gab, auseinanderzusetzen, sprich:

  • legen Sie Steckbriefe für sämtliche Novellenfiguren (Marquise) an!
  • lesen Sie darüber hinaus mindestens „Das Haus in der Dorotheenstraße“ nach Möglichkeit auch direkt den „Sandmann“ – mein Lieblingsbuch (:
  • ab nächster Woche werden wir
    a) einen neuerlichen Lektüretest zur Marquise schreiben
    b) uns ausführlich mit dem „Erzähler“ beschäftigen.

 

ITS und neue Aufgaben für die 6f (Englisch und GL)

Damit diese Seite wieder etwas übersichtlicher wird, werden die alten Beiträge nach und nach ins Archiv verschoben. Solltet ihr diese noch benötigen (um Aufgaben nachzuholen) schreibt kurz eine Nachricht oder einen Kommentar.

Da mittlerweile doch sehr viele Schüler bei ITS registriert sind, werden die Aufgaben in dieser Woche wahrscheinlich zum letzten Mal auch hier veröffentlicht – ab dann soll ITS die Plattform unseres gemeinsamen Online-Lernens sein. Wer noch nicht registriert ist – tut dies bitte schleunigst!

Außerdem gibt es für die nächste Woche noch Aufgaben nachzuholen – hier gab es wieder Schwierigkeiten bei der Weitergabe –> mea culpa

Die Aufgaben:

„ITS und neue Aufgaben für die 6f (Englisch und GL)“ weiterlesen

Mein Auslandsjahr in Irland – die Bewerbung (Teil II)

Die Bewerbung war bei beiden Organisation etwas unterschiedlich und doch recht ähnlich. Die erste Bewerbung hatte ich bei EF. Hier haben wir uns in Essen glaube ich mit den Veranstaltern, drei Frauen und ein ehemaliger Schüler, getroffen. Ich war mit zwei anderen Mädchen da und wir hatten im ersten Modul Gruppenaufgaben in denen wir Probleme bekommen haben die wir lösen sollten.

„Mein Auslandsjahr in Irland – die Bewerbung (Teil II)“ weiterlesen

Gemeinsames Singen trotz Corona?

Nein – wegen Corona. In der aktuellen Situation haben unsere Nachbarn und meine Familie sich entschlossen, abends gemeinsam vor den Auffahrten unserer Häuser und Wohnungen Kirchenlieder zu singen.

Natürlich achten wir darauf, das wir zu den anderen Familien genügend Abstand haben, aber das gemeinsame Singen hat mehrere Vorteile: Zum einen haben wir Kontakt zu anderen, ohne die Gefahr, jemanden anzustecken und zum anderen machen wir uns damit gegenseitig Mut. Vieleicht, liebe Leserinnen und Leser, machen Sie ja etwas Ähnliches – berichten Sie doch darüber!
————

Auf Wiedersehen und kommen sie gut durch die Krise!

Y. Lendzian

Auslandsjahr in Cork

Overview
Faílte! Dia duit!
Das ist Irisch und heißt Willkommen! Guten Tag!
Wirklich mehr Irisch in dem Bereich kann ich aber nicht, deshalb geht es jetzt auf Deutsch weiter.
Herr Möller hat ich gebeten einen Artikel über mein Auslandsjahr zu schreiben, aber wenn ich ehrlich bin, gibt es zu viele Aspekte für einen Artikel, es ist schließlich ein ganz anderes Land, eine andere Kultur und Umgebung und vor allem ein anderes Schulsystem. Es ist einfach zu lange für nur einen Artikel, es sei denn, ihr wollt einen 10.000 Wörter Text lesen.
Ich hab mir deshalb also gedacht das ganze in 4 Themen zu teilen um es euch und auch mir zu vereinfachen.
So wird das ganze auch deutlich organisierter und ordentlicher. Ohne Struktur hatte ich vermutlich ziemlich durcheinander geschrieben. „Auslandsjahr in Cork“ weiterlesen